RUN 24 wächst weiter

RUN 24 GmbH setzt Arbeit des Bernauer Rohrreinigers Knothe fort.

Aus wirtschaftlichen Gründen musste der Bernauer Rohr- und Kanalreinigungsbetrieb Knothe zum Jahreswechsel den Dienst einstellen. Dennoch geht es für die Kunden, die bisherigen Mitarbeiter und den Inhaber Andreas Knothe weiter. Das Berliner Familienunternehmen RUN 24 übernahm den Betrieb zum Jahreswechsel.

„"Mir ist es wichtig, dass alles, was der Herr Knothe in den vergangenen Jahren aufgebaut hat, erhalten bleibt“", so Sven Fietkau, geschäftsführender Gesellschafter von RUN 24. Daher stellte RUN 24 den ehemaligen Geschäftsinhaber Andreas Knothe als Kundenbetreuer und Projektleiter ein. "„Wir freuen uns, dass Herr Knothe mit seinen Mitarbeitern auch bei RUN 24 weiter an Bord bleibt. Wir setzen auch hier auf Kontinuität“", erklärt Fietkau. „"Der Unternehmensname ändert sich, der Ansprechpartner bleibt.“"

Mit Ausnahme der Grubenentleerung stehen den Kunden die bisher gewohnten Rohr- und Kanaldienstleistungen zur Verfügung; dank des größeren Unternehmens jetzt allerdings mit mehr Möglichkeiten und schnellerer Reaktions-Fähigkeit.

RUN 24 setzt mit diesem Schritt das strategische Wachstum konsequent fort. „"Wir sehen die Akquisition als langfristiges Engagement"“, so der Geschäftsführer. "„Seit der Gründung im Jahr 2000 haben wir uns kontinuierlich zu einem der führenden Rohr- und Kanalreinigungsunternehmen in Berlin und Brandenburg entwickelt. Wir setzen mit der Übernahme unseren langfristigen soliden Expansionskurs erfolgreich fort.“"

 

In einigen Medien wird über den Zusammenschluss berichtet. Drei ausgewählte Artikel finden Sie hier:

Märkische Online Zeitung

Berliner Woche

FORUM - Das Wirtschaftsmagazin für Ostbrandenburg