Suche

Kontakt

Kanalservice


Zum Schutz unseres Grundwassers

Kanalservice

Wir reinigen Regenwasser- und Schmutzwasserkanäle, erfassen Bestand und Zustand mit der TV-Kamera und prüfen auf Dichtheit.

So beauftragen uns viele Straßen- und Tiefbauunternehmen mit der Neubau- oder Gewährleistungsabnahme von Kanälen und Schächten. Für Kommunen, Kanalnetzbetreiber oder Abwasserzweckverbände bieten wir die komplette technische Betriebsführung an, von der Reinigung der Kanäle, Straßeneinläufe und Pumpwerke über die Erfassung von Zustandsdaten für GIS-Systeme bis zum Havariedienst.

Kanalreinigung

Kommunale Kanäle sind regelmäßig zu reinigen. Hierfür setzen wir moderne Kanalreinigungsfahrzeuge mit Wasseraufbereitung ein. Das heißt, wir spülen die Kanäle mit Wasserhochdruck und saugen den aufgespülten Kanalsand auf. Dieses Wasser-Sandgemisch wird im Fahrzeug aufbereitet und das grob gereinigte Wasser wieder für die Hochdruckspülung verwendet.

Damit sparen wir wertvolles Trinkwasser, denn unser Wasserbedarf ist hoch. Bei Großkanälen über 3 Meter Durchmesser spülen wir mit 500 Liter pro Minute bei 200 bar.

Kanalreinigung mit KAISER Eco 3.0 Wasserrecycling
Betonrückstände aus Kanal gefräst mit PAIKERT-Fräse

Harte Ablagerungen

Mit speziellen Werkzeugen können wir auch harte Ablagerungen aus Kanälen entfernen. In Regenwasserkanälen finden sich nicht selten Betonablagerungen, z.B. wenn diese über Straßeneinläufe in den Kanal gelangt sind. Normalerweise muss der Kanal dann ausgegraben und neu gebaut werden. Mit hydraulisch betriebenen Fräsen können wir diese Ablagerungen aus dem Kanal entfernen.

Wurzeleinwüchse entstehen dort, wo Kanäle unter oder neben Bäumen und Sträuchern verlaufen. Diese suchen sich dann einen Weg zu nährstoffreichem Wasser, gut für den Baum, oft das Ende für den Kanal. Auch solche Wurzeleinwüchse können wir aus dem Kanal fräsen, sodass der Kanal oft gerettet werden kann.

TV-Inspektion

Mit einer selbstfahrenden Kanal-TV-Kamera, mit Schiebekameras in Leitungen oder abbiegefähigen Kameras in verzweigten Leitungsnetzen können wir den Verlauf und den Zustand ermitteln. Die Zustandserfassung erfolgt nach verschiedenen Normen wie EN 13508-2 und DIN 1986 Teil 30 in Verbindung mit dem Merkblatt DWA M 149-2 nach den Kodierungssystemen / Datenaustauschformaten ISYBau, DWA M-150 oder speziellen Formaten wie dem der Berliner Wasserbetriebe. Hierbei können auch Neigungs- und optische Deformationsmessungen erfolgen.

Mit einem Schacht-Scann-System können wir ein digitales Abbild des Schachtes für die Schadensbewertung im Büro liefern.

Die Übergabe von digitalen Videos, Schadensfotos, Protokollen, Austauschdaten für GIS-Systeme erfolgt zusammen mit einer Kanal-Software, die dem Kunden die Betrachtung, Auswertung und Planung von Kanalsanierungen erleichtert.

TV-Inspektion im Großkanal BV Klärwerk Schönerlinde
Dichtheitsprüfung von Rohrverbindungen im Großkanal DN 3.800, Mauerpark, Berlin

Dichtheitsprüfung

Wir prüfen neu gebaute Kanäle und Schächte auf Dichtheit nach DIN EN 1610 oder DWA A 139 z. B. im Rahmen der Neubauabnahme oder Gewährleistungsabnahme. Mit Muffenprüfgeräten können einzelne Rohrverbindungen auf Dichtheit geprüft werden, z. B. um Undichtheiten einzugrenzen. In großen Rohrdimensionen > DN 1.000, ist dies aus Gründen des Arbeitsschutzes das vorgeschriebene Prüfverfahren.

Auch die Prüfung von Abscheideranlagen nach DIN 4040-100 oder DIN 1999-100, Druckleitungen DIN 805 und abflusslosen Sammelgruben DIN 1986-30 gehört zu unserem Leistungsumfang.